Geschafft: Mozilla Firefox 4.0 ist da!

Endlich ist es soweit. Nach einer gefühlten unendlich dauernden Entwicklungszeit mit 12 Beta-Version und 2 RC-Versionen, haben die Mozilla-Entwickler wie angekündigt (!) die finale Version von Mozilla Firefox 4.0 nun offiziell veröffentlicht. Denn bereits gestern lag die Finale Version schon auf den Servern von Mozilla zum inoffiziellen Download bereit.

Das Major-Release 4.0 das nun mit viermonatiger Verspätung die Version 3.6 ablöst bringt eine ganze Menge an Änderungen und neuen Funktionen mit. Ein Umstieg auf die neue Version lohnt in jedem Fall.

Einen sehr umfangreichen Artikel mit allen Neuheiten der Version 4.0 in Wort und Bild, findet man auf Golem.de (Das ist neu bei Firefox 4).

Mittlerweile sollten auch die meisten Addon’s mit Version 4 kompatibel sein und so einen Umstieg erleichtern. Die Addons die ich in meiner Installation einsetze, sind seit dem erscheinen des RC1 nun alle uneingeschränkt funktionsfähig.

Hier meine aktuell eingesetzten Addon’s: Better GReader 0.8.3; Evernote Web Clipper 4.0.0.131046; FEBE 7.0beta1; Firebug 1.7.0; FireFTP1.99.1; Google Shortcuts 2.1.6; LastPass 1.72.0; Lesezeichenleiste verstecken 2.0; New Tweets 0.2; Omnibar 0.7.2; PDF-Download 3.0.0.2; Pure Reader 1.0.1; Read It Later 1.0.1; Speed Dial 0.9.5.8; Xmarks 3.9.5. Bei dem Addon FEBE 7.0 handelt es sich noch um eine Beta-Version, die man auf der Entwicklerseite findet.

Trotz aller Kritik an der Entwicklungsdauer und dem Entwicklungsmodell, muss man den Entwicklern zu einem deutlich schnelleren und optisch sehr ansprechenden Webbrowser gratulieren.

Um die weitere Entwicklung zu beschleunigen, will Mozilla den Entwicklungsprozess für zukünftige Versionen ähnlich wie Google Chrome, in einem wesentlich kürzeren Intervall (ca. 6 Wochen) und mit weniger neuen Funktionen organisieren. Die verschiedenen Entwicklungsstadien sollen dann über vier Channels nämlich mozilla-central (Nightly-Builds), firefox-experimental, firefox-beta und Firefox (offizielle Releases) zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

So beabsichtigt Mozilla in diesem Jahr noch die Firefox Version 5, 6 und 7 zu veröffentlichen. In Anbetracht der großen Konkurrenz eine gute Sache, die bestimmt auf eine breite Zustimmung stößt.

Nun sollte man sich aber erst einmal sich auf Mozilla Firefox 4.0 freuen. Auf den Seiten von Mozilla steht dieser in über 80 Sprachversionen für die Plattformen Windows, Mac OS und Linux zum Download ab sofort ganz offiziell zur Verfügung.

 

 

Veröffentlicht von

Hallo, mein Name ist Thomas und ich bin der Autor und Betreiber dieses privaten Blogs, der sich hauptsächlich mit digitalen Themen und den unendlichen Weiten des Internet beschäftigt. Wenn Du möchtest, kannst Du mich auch bei Twitter (@dinofuss) treffen.

Kommentare sind geschlossen.